Aktivitäten

Zum Projektstart bilden die Partner transnationale Arbeitsgruppen zu verschiedenen thematischen Schwerpunkten. Danach identifizieren sie gemeinsam Kompetenzanforderungen an die zeitgemäße Ausbildung der Logistikberufe. Darauf basierend erarbeiten wir eine Matrix, die für ausgesuchte Berufe die relevanten Kenntnisse und Fertigkeiten abbildet.

Anschließend entstehen zur Vermittlung von digitalen Kompetenzen neue Unterrichtsmodule, digitale Lerntools und ein Modell zur digitalen Lernumgebung für die Ausbildung sowie ein Fortbildungskurs für Lehrende. An der Entwicklung und Erprobung der Produkte sind auch Lernende beteiligt.

Ausgehend von unseren Lessons Learnt, definieren wir schließlich Handlungsempfehlungen für Akteure aus Wirtschaft, Politik und Forschung, die ebenfalls in die Projektaktivitäten eingebunden sind. Ihr Feedback sichert die Relevanz und Passfähigkeit der Ergebnisse.

Begleitende Aktivitäten umfassen die Durchführung von Veranstaltungen für Multiplikatoren, Fach-tagungen und Medienarbeit, die auf die Verankerung der LOG-IN-Ergebnisse auf nationaler und EU-Ebene zielen.

Kick-off in Berlin